Jobs

Aktuelle Stellenangebote am GERICS

Senior Scientist (m/f/d)

GERICS invites applications for a Postdoc (m/f/d), starting as soon as possible, in the research project „Influence of climate change on wind energy site assessment“ (KliWiSt) in the frame of the BMWi funded joint research project "KliWiSt". The position is limited to 31.01.2024.

GERICS develops science based prototype products and services in support to government, administration and business in their efforts to adapt to climate change. It builds up a national and international network structure in order to integrate existing competences and knowledge, and to link various actors within the complex area of climate change.

The project KliWiSt is a BMWi funded joint research project with Fraunhofer Institute for Wind Energy Systems (IWES). It’s aim is to assess climate change impacts specifically for the procedure of wind energy site assessment, and to synthesize guidelines informing future engineering standard specifications. The project considers the whole processing chain from
practice- and sector-relevant identification of requirements and research gaps, an extensive analysis of observational data as well as past and future climate projections with a focus on wind climate variability and uncertainty, and the development of methodological approaches to incorporate climate (change) and uncertainty information into conventional industry-procedures. It will be rounded out by demonstrating case studies, and the transfer
into guidelines for incorporation into future engineering standard specifications. The project will be supported and informed by industry-partners to develop practice- and sector-relevant products tailored to industry-requirements.

Your tasks:

  • support the coordination of KliWiSt project work at GERICS and independent processing of project content and research tasks which comprise:
  • identification and analysis of practice- and sector relevant climate characteristics specific to wind energy
  • analysis of past and future climate on the basis of high-resolution climate model ensemble data from EURO-CORDEX and other relevant reanalysis and observational data, with a focus on wind climate variability, and bandwidth and uncertainty of future projected wind climate variability and change
  • analysis of regional climate model simulations down to convection permitting scales to assess the sensitivity of the simulated wind climate with respect to spatial and temporal scalesextensive identification and analysis of uncertainty sources with respect to climate model simulations and data processing (such as methodological-technical uncertainty originating from interpolation procedures, power curves etc.)
  • development of new methodologies to incorporate climate (change) and uncertainty information into conventional industry-procedures for wind energy site assessment
  • verification of the developed methodologies through demonstrating case studies
  • support the development of dedicated climate impact indices for wind energy (such as for strong wind, icing, faunistic migration, etc.)
  • support the co-development of guidance documents for transfer into future engineering standard specifications
  • support the communication and collaboration incl. conducting workshops with relevant industry-partners and boards in the frame of the project and beyond
  • representation of GERICS and KliWiSt at scientific and societal relevant conferences, workshops and meetings; and compiling scientific and technical publications of the findings in related international peer-reviewed research journals

Your Profile:

  • a university degree and Ph.D. in meteorology, physics or other related disciplines in natural sciences and earth science is essential
  • excellent knowledge in energy meteorology and/or boundary layer meteorology as well as time series analysis of climate data is essential
  • extensive experience in the analysis of climate model ensemble data from regional climate change projections, and from earth observations and measurements is essential
  • extensive experience in conducting and evaluating regional climate model runs is essential, preferably on convection permitting scales
  • background knowledge in climate impact assessment and sectoral impacts on wind energy
  • experience in user dialogues and communication with actors in the energy sector
  • experience in manageing and independent implementation of project work
  • experience in working in international scientific projects and networks such as the EURO-CORDEX initiative would be beneficial
  • profound knowledge in appropriate programming languages such as Python, experience with software version control systems such as git, experience with Linux/Unix computer environments, and experience in using high-performance computing facilities
  • excellent written and oral communication skills in English and German, as stakeholder workshops and user dialogues with German industry-partners will be conducted
  • a profound record of peer reviewed publications in order to demonstrate the skill to publish the work in scientific journals
  • experience in education and supervision of students and PhDs is beneficial
  • willingness to work in an international and interdisciplinary team at the Climate Service Center Germany. Interest beyond the pure scientific analysis of data and processes is expected as the focus of our center is on the provision of decision making knowledge

Informal enquiries can be directed to

Dr. Diana Rechid E-Mail Kontakt

or

Dr. Thomas Remke E-Mail Kontakt

We offer:

  • multinational work environment with over 1100 colleagues from more than 50 nations
  • extensive options of vocational training (i. a. expert seminars, language courses or leadership seminars)
  • flexible working hours and various models to ensure the compatibility of family and career
  • excellent infrastructure, including a scientific in-house library as well as modern work spaces
  • remuneration according to the standards of the collective wage agreement TV-AVH including further social benefits

The promotion of equal rights is a matter of course for us. Severely disabled persons and those equaling severely disabled persons who are equally suitable for the position will be considered preferentially within the framework of legal requirements.

Interested?
Then we are looking forward to receiving your comprehensive application documents (cover letter, CV, transcripts, certificates etc.) indicating the reference number 2021/KG 5.

Application deadline: May 12th, 2021 .

Apply now


Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Im Rahmen der BMBF Fördermaßnahme MARE:N sucht das GERICS zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Projekt “Carbon Storage in German Coastal Seas“ (CARBOSTORE) zum nächstmöglichen Termin einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) in Vollzeit. Die Position ist bis zum 31. März 2024 befristet.

In CARBOSTORE werden die Stabilität und Verwundbarkeit der verschiedenen
Kohlenstoffspeicher in den deutschen Nebenmeeren Nord- und Ostsee untersucht. In der
hier ausgeschriebenen Stelle wird es darum gehen, die Schnittstelle zu gesellschaftlichen
Entscheidungsträgern zu adressieren und (a) einerseits die Informationsbedarfe zu
identifizieren und analysieren sowie (b) die in CARBOSTORE entwickelten Lösungen zur
Deckung der Bedarfe wissenschaftlich zu evaluieren.

Die zu besetzende Stelle beinhaltet zwei inhaltliche Schwerpunkte: (1.) Zunächst sind die
Stakeholder in Politik, Verwaltung, Wirtschaft und der Zivilgesellschaft zu identifizieren, für die
die in CARBOSTORE gewonnenen Erkenntnisse zur Stabilität und Verwundbarkeit mariner
Kohlenstoffspeicher relevant sind. Im Rahmen einer Stakeholder-Analyse werden die
Schlüssel-Stakeholder, deren spezifischen Entscheidungskontexte und -prozesse sowie
damit zusammenhängende Informationsbedarfe im Rahmen eines transdisziplinären
Prozesses ermittelt. Diese sind geeignet aufzubereiten und für das Projekt zur Verfügung zu
stellen, so dass entsprechende Informationsangebote und -tools entwickelt werden können
(2.) Die entwickelten Informationsangebote und -tools müssen anschließend
wissenschaftlich evaluiert werden, um zu prüfen, ob die in (1.) ermittelten Bedarfe auch
gedeckt sind und wo Optimierungspotenzial besteht.

Ihre Aufgaben:

  • eigenständige methodisch-inhaltliche Konzeptionierung und Konkretisierung des Arbeitsplans zur Erreichung der Ziele der Stelle
  • Identifizierung von Stakeholdern und eigenständige Durchführung einer Stakeholder-Analyse
  • Bedarfsermittlung unter Schlüssel-Stakeholdern im Rahmen eines transdisziplinären Prozesses mit verschiedenen Methoden
  • wissenschaftliche Evaluation der Anwendertauglichkeit der entwickelten Informationsangebote und -tools
  • Ableiten von Empfehlungen und Handlungsoptionen für die Weiterentwicklung der Informationsangebote und -tools
  • Publikation der Projektergebnisse

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an

Dr. Jörg Cortekar E-Mail Kontakt

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Studium aus den Bereichen Geo- und Umweltwissenschaften, Sozialwissenschaften, Politikwissenschaften, eine Promotion ist von Vorteil
  • Erfahrung in der eigenständigen Durchführung von inter- und transdisziplinären Projekten ist zwingend erforderlich
  • sichere und eigenständige Anwendung von für die Aufgabe notwendigen Methoden ist zwingend erforderlich (u.a. Literaturanalysen, Fragebögen, Interviews, Workshops, System Dynamics Modelling etc.)
  • technisches Verständnis und Kenntnisse mariner Ökosystem / Ökosystemzusammenhänge sind von Vorteil
  • ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeiten sowohl mit wissenschaftlichen als auch nicht-wissenschaftlichen Partnern wird vorausgesetzt
  • exzellente Sprachkenntnisse in Wort und Schrift in Deutsch und Englisch
  • Bereitschaft zur Arbeit in einem interdisziplinären Team und transdiziplinären Projekt
  • Reisebereitschaft im In- und Ausland wird vorausgesetzt

Wir bieten Ihnen:

  • ein internationales Umfeld mit etwa 1.100 Kolleginnen und Kollegen aus mehr als 50 Nationen
  • ein umfangreiches Fortbildungsangebot (u. a. Fach-, Englisch- oder Führungsseminare)
  • flexible Arbeitszeiten und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine hervorragende Infrastruktur inkl. wissenschaftlicher Bibliothek und moderner Arbeitsplatzausstattung
  • Vergütung nach TV-AVH inkl. Sozialleistungen

Die Förderung der Gleichberechtigung ist bei uns eine Selbstverständlichkeit.
Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher
Eignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen
Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 2021/KG 4.

Bewerbungsfrist: 11.05.2021

Jetzt bewerben


Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Im Rahmen des BMBF Ideenwettbewerbs „Wasserstoffrepublik Deutschland“ sucht das GERICS zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Zwillings-Projekte “Off-Shore Power-to-X-Prozesse“ (PtX-Wind) und „H2Mare Forschungs-Transfer“ (Transfer-Wind) einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d). In den beiden zusammenhängenden Projekten geht es um die Erforschung technologischer, wirtschaftlicher und übergeordneter gesellschaftlicher Aspekte von als Insellösung betriebenen, an Offshore- Windenergieanlagen ohne Netzanbindung angekoppelten integrierten Power-to-X-Anlagen (PtX-Wind) sowie den Transfer von Erkenntnissen aus den Projekten in die Gesellschaft (Transfer-Wind).

Bei der zu besetzenden Stelle geht es darum, die Schnittstelle zu gesellschaftlichen Akteuren zu bilden und im Rahmen einer Akzeptanzanalyse die Erfolgsfaktoren und Hemmnisse für eine PtX-Versuchsplattform zu identifizieren. Für die Konzeptionierung eines Plattform-Prototypen sind entsprechende Empfehlungen abzuleiten.

Die Stelle ist vorbehaltlich der Mittelfreigabe durch das BMBF schnellstmöglich, in Vollzeit zu besetzen und befristet bis zum Ende des Projektes (Projektlaufzeit 48 Monate).
Weitere Informationen zum Ideenwettbewerb finden Sie hier: Karliczek: Ideenwettbewerb Wasserstoffrepublik Deutschland – Grundlagenforschung stärkt deutsche Technologieführerschaft

Die zu besetzende Stelle beinhaltet zwei inhaltliche Schwerpunkte: (1.) Zunächst sind die Stakeholder in Politik, Verwaltung, Wirtschaft und der lokalen Zivilgesellschaft zu identifizieren. Im Rahmen einer Stakeholder-Analyse werden die Schlüssel-Stakeholder ermittelt. Ziel ist es, im Rahmen einer Akzeptanzanalyse jene Faktoren in den unterschiedlichen Stakeholder-Gruppen zu identifizieren, die in Bezug auf den Bau einer Test-Plattform besonders förderlich oder hemmend wirken. Dies erfolgt in einem intensiven transdiziplinären Prozess und unter Rückgriff auf verschiedenste Methoden. Abschließend sind die Ergebnisse zusammenzuführen und Empfehlungen für die Gestaltung der Test-Plattform auszusprechen. (2.) Der zweite Schwerpunkt umfasst – am Ende der Stakeholder-Analyse – eine spezifisch für Kommunikationszwecke aufbereitete Stakeholder-Übersicht. Ziel ist es, für den Transfer in die Gesellschaft zielgruppenspezifische Kommunikationsformate und -inhalte entwickeln zu können.

Ihre Aufgaben:

  • eigenständige methodisch-inhaltliche Konzeptionierung und Konkretisierung des Arbeitsplans zur Erreichung der Ziele der Stelle
  • Identifizierung von Stakeholdern und eigenständige Durchführung einer Stakeholder-Analyse
  • Durchführung der Akzeptanzanalyse unter Schlüssel-Stakeholdern im Rahmen eines transdisziplinären Prozesses mit verschiedenen Methoden
  • Unterstützung des Wissenstransfers in die Gesellschaft
  • Ableiten von Empfehlungen und Handlungsoptionen für die Entwicklung einer PtX-Testplattform
  • Publikation der Projektergebnisse

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an

Dr. Paul Bowyer E-Mail Kontakt

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Studium aus den Bereichen Geo- und Umweltwissenschaften, Sozialwissenschaften, Politikwissenschaften, eine Promotion ist von Vorteil
  • Erfahrung in der eigenständigen Durchführung von inter- und transdisziplinären Projekten ist zwingend erforderlich
  • sichere und eigenständige Anwendung von für die Aufgabe notwendigen Methoden ist zwingend erforderlich (u.a. Literaturanalysen, Fragebögen, Interviews, Workshops)
  • technisches Verständnis und Kenntnisse mariner Ökosystem / Ökosystemzusammenhänge sind von Vorteil
  • ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeiten sowohl mit wissenschaftlichen als auch nicht-wissenschaftlichen Partnern wird vorausgesetzt
  • exzellente Sprachkenntnisse in Wort und Schrift in Deutsch und Englisch
  • Bereitschaft zur Arbeit in einem interdisziplinären Team und transdiziplinären Projekt
  • Reisebereitschaft im In- und Ausland wird vorausgesetzt

Wir bieten Ihnen:

  • ein internationales Umfeld mit etwa 1.100 Kolleginnen und Kollegen aus mehr als 50 Nationen
  • ein umfangreiches Fortbildungsangebot (u. a. Fach-, Englisch- oder Führungsseminare)
  • flexible Arbeitszeiten und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine hervorragende Infrastruktur inkl. wissenschaftlicher Bibliothek und moderner Arbeitsplatzausstattung
  • Vergütung nach TV-AVH inkl. Sozialleistungen

Die Förderung der Gleichberechtigung ist bei uns eine Selbstverständlichkeit.
Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher
Eignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre
aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 2021/KG 3.

Bewerbungsfrist: 11.05.2021

Jetzt bewerben


PhD candidate (m/f/d)

GERICS invites applications for a PhD candidate (m/f/d), starting as soon as, in the research project „Influence of climate change on wind energy site assessment“ (KliWiSt) in the frame of the BMWi funded joint research project "KliWiSt". The position is limited to 3 years and is intended to complete with a PhD. The place of employment is Hamburg.

GERICS develops science based prototype products and services in support to government, administration and business in their efforts to adapt to climate change. It builds up a national and international network structure in order to integrate existing competences and knowledge, and to link various actors within the complex area of climate change.

The project KliWiSt is a BMWi funded joint research project with Fraunhofer Institute for Wind Energy Systems (IWES). It’s aim is to assess climate change impacts specifically for the procedure of wind energy site assessment, and to synthesize guidelines informing future engineering standard specifications. The project considers the whole processing chain from practice- and sector-relevant identification of requirements and research gaps, an extensive analysis of observational data as well as past and future climate projections with a focus on wind climate variability and uncertainty, and the development of methodological approaches to incorporate climate (change) and uncertainty information into conventional industry-procedures. It will be rounded out by demonstrating case studies, and the transfer into guidelines for incorporation into future engineering standard specifications. The project will be supported and informed by industry-partners to develop practice- and sector-relevant products tailored to industry-requirements.

Your tasks:

  • analysis of past and future climate on the basis of high-resolution climate model ensemble data from EURO-CORDEX and other relevant reanalysis and observational data, with a focus on wind climate variability, climate bandwidth and uncertainty
  • analysis of regional climate model simulations at convection permitting scales to assess the sensitivity of the simulated wind climate with respect to spatial and temporal scales
  • extensive identification and analysis of uncertainty sources with respect to climate model simulations and data processing (such as methodological-technical uncertainty originating from interpolation procedures, power curves etc.)
  • verification of the developed methodologies through demonstrating case studies
  • support the development of dedicated climate impact indices for wind energy (such as for strong wind, icing, faunistic migration, etc.)
  • support the identification and analysis of practice- and sector relevant climate characteristics specific to wind energy
  • support the co-development of guidance documents for transfer into future engineering standard specifications
  • support the communication and collaboration with relevant industry-partners and boards in the frame of the project and beyond

Your profile:

  • a university degree in meteorology, physics or other related disciplines in natural sciences and earth science is essential
  • background knowledge in energy meteorology and/or boundary layer meteorology as well as time series analysis is essential
  • experience in the analysis of climate model ensemble data from regional climate change projections, and from earth observations and measurements is beneficial
  • willingness to support user dialogues and communication with actors in the energy sector
  • willingness to engage in regional climate modelling and contributions to international scientific projects and networks such as the EURO-CORDEX initiative
  • experience in appropriate programming languages such as Python, software version control systems such as git, and Linux/Unix computer environments is essential
  • excellent written and oral communication skills in English and German, as stakeholder workshops and user dialogues with German industry-partners will be conducted
  • willingness to publish the work in scientific journals
  • willingness to conduct a PhD within regional climate modelling and energy meteorology
  • willingness to work in an international and interdisciplinary team at the Climate Service Center Germany. Interest beyond the pure scientific analysis of data and processes is expected as the focus of our center is on the provision of decision making knowledge

Informal enquiries can be directed to

Dr. Diana Rechid E-Mail Kontakt

or

Dr. Thomas Remke E-Mail Kontakt

We offer:

  • multinational work environment with over 1100 colleagues from more than 50 nations
  • extensive options of vocational training (i. a. expert seminars, language courses or leadership seminars)
  • flexible working hours and various models to ensure the compatibility of family and career
  • excellent infrastructure, including a scientific in-house library as well as modern work spaces
  • remuneration according to the standards of the collective wage agreement TV-AVH including further social benefits

The promotion of equal rights is a matter of course for us. Severely disabled persons and those equaling severely disabled persons who are equally suitable for the position will be considered preferentially within the framework of legal requirements.

Interested?

We are looking forward to receiving your comprehensive application documents (cover letter, CV, transcripts, certificates etc.) indicating the reference number 2021/KG 2

Apply now

Application deadline: 29.04.2021


Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Im Rahmen der Aktivitäten für den Stadt- und Unternehmensbaukasten sucht GERICS zum 01.07.2021 einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d). Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet. Der Dienstort ist Hamburg.

Der GERICS-Stadt- und der -Unternehmensbaukasten bündeln zielgruppenspezifisch und modular aufgebaut unterschiedliche Themenfelder mit großer praktischer Bedeutung für Entscheidungsträger. In diesem Zusammenhang soll im Rahmen der Stelle iterativ und transdisziplinär ein Informationsgenerierungs-, Aufbereitungs- und Vermittlungsprozess wissenschaftlich fundiert, weiterentwickelt und baukastenübergreifend implementiert werden. Damit soll insbesondere auch die effektive Verknüpfung von Wissenschafts- und Nutzerwissen wirksam und messbar vorangetrieben werden.

Im Rahmen aktueller Prototypenentwicklungen in den o.g. GERICS-Baukästen soll hierzu der transdisziplinäre Kooperationsansatz mit den Praxispartnern wissenschaftlich fundiert dokumentiert, weitergeführt und ausgearbeitet werden. Ein besonderer Fokus wird hierbei auf der wissenschaftlichen Analyse von Prozessen zur Implementierung der entwickelten Produkte in der Praxis liegen.

Die gesammelten Erkenntnisse dienen als Grundlage für weiterführende Modulentwicklungen sowie für die Abschätzung von Möglichkeiten zur Übertragung des modularen Baukastenansatzes auf andere Skalierungsebenen. Eine kontinuierliche Bewertung der erarbeiteten Prozesse wird sicherstellen, dass die Interaktionen mit Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen sowie Praxispartnern und Praxispartnerinnen nach anerkannten Qualitätskriterien der transdisziplinären Forschung erfolgen.


Ihre Aufgaben:

  • Projektentwicklung, -abwicklung und -management
  • selbstständiges Durchführen thematisch eng abgegrenzter Synthesen und Aufbereitung der Ergebnisse (Literatur, Daten, spezifische Inhalte die jeweiligen Kooperationspartner betreffend etc.)
  • wissenschaftliche Publikationen und Präsentationen im Rahmen nationaler und internationaler Workshops und Konferenzen
  • Halten fachlicher und allgemeinverständlicher Vorträge für Praxisakteure
  • Erstellen von Projektberichten und Präsentationen
  • Erstellen von Projektkonzepten oder Strategiepapieren
  • Planung, Organisation und Durchführung von Workshops (intern/ extern)

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium aus dem Bereich der Wirtschafts-, Umwelt-, Nachhaltigkeits- oder Sozialwissenschaften ist erwünscht
  • Berufs- und Praxiserfahrung in Unternehmen, Verbänden oder in der kommunalen Arbeit ist erforderlich
  • Erfahrung im Projektmanagement ist erforderlich
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Praxispartnern, der Durchführung von Stakeholder-Dialogen sowie im Bereich der Kundenbetreuung sind erforderlich
  • Erfahrungen in Bereich Consulting und/oder Beratung sind erwünscht
  • praktische Erfahrungen in der Organisation und Durchführung von Workshops und anderen Veranstaltungsformaten sind erwünscht
  • grundlegende Kenntnisse im Bereich der Anpassung an die Folgen des Klimawandels und/oder Klimaservices sind erwünscht
  • strategische und operative Erfahrung in den Themenfeldern nachhaltige Entwicklung, Klimaschutz und Anpassung an die Folgen des Klimawandels sind erwünscht
  • überdurchschnittliche Dialog- und Kommunikationsfähigkeiten
  • hohe Teamfähigkeit bei gleichzeitiger Bereitschaft und Fähigkeit zur selbstständigen Arbeit
  • Bereitschaft zur Arbeit in einem interdisziplinären Team
  • Reisebereitschaft im In- und Ausland
  • Sprachanforderung Deutsch: perfekt in Wort und Schrift; Englisch: verhandlungssicher

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an

Dr. Peer Seipold E-Mail Kontakt

Wir bieten Ihnen:

  • ein internationales Umfeld mit etwa 1000 Kolleginnen und Kollegen aus mehr als 50 Nationen
  • ein umfangreiches Fortbildungsangebot (u.a. Fach-, Englisch- oder Führungsseminare)
  • flexible Arbeitszeiten und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine hervorragende Infrastruktur inkl. wissenschaftlicher Bibliothek und moderner Arbeitsplatzausstattung
  • Vergütung nach TV-AVH inkl. Sozialleistungen

Die Förderung der Gleichberechtigung ist bei uns eine Selbstverständlichkeit. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns bis zum 20.04.2021 auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden etc.) unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins sowie der Kennziffer Kennziffer 2021/KG 1.

Jetzt bewerben