Kontakt | Newsletter [ DE | EN ]
 
 | Publikation

Neue Veröffentlichung: Social tipping dynamics for stabilizing Earth’s climate by 2050

GERICS Mitarbeiter Roger Cremades ist Co-Autor

In einer gemeinsamen Presseerklärung berichtet das PIK Potsdam über eine neue Studie, die am Dienstag, den 21. Januar 2020 in den Proceedings of the National Academy of Sciences (PNAS) erscheint.

Gesellschaftliche Kippmechanismen können den Durchbruch zur Klimastabiliserung auslösen

Logo PNAS

Um die Erwärmung der Erde auf deutlich unter 2°C zu begrenzen, müssen die Gesellschaften weltweit bis spätestens 2050 ihre Treibhausgasemissionen auf Null reduziert haben. Dazu ist eine tiefgreifende globale Transformation der heutigen Energie- und Landnutzungssysteme notwendig. Klimaneutralität bis Mitte des Jahrhunderts bedeutet, dass die Treibhausgasemissionen ab heute alle zehn Jahre halbiert werden müssen. Ein interdisziplinäres Forscherteam hat jetzt geeignete gesellschaftliche „Kippmechanismen“ untersucht, welche in der Lage sein könnten, die hierfür notwendigen schnellen, dabei aber anschlussfähigen Veränderungen hin zu einer Klimastabilisierung auszulösen.

Die Pressemeldung vom PIK

Der Artikel "Tipping mechanisms could spark societal change towards climate stabilization" in PNAS