Kontakt | Newsletter [ DE | EN ] Leichte Sprache
 
 | News

Klimaausblick für die deutschen Bundesländer

Neues GERICS Produkt

Klimaausblick Deutschland Ausschnitt Headerbild

Der Klimawandel ist in vollem Gange. In den letzten Jahren hat die globale Erwärmung die 1°C-Marke überschritten. Auch in Deutschland sind die Auswirkungen mehr und mehr spürbar. Was aber bedeutet der Klimawandel auf regionaler Ebene? Welche Veränderungen werden derzeit beobachtet und was sagen die Zukunftsszenarien?

Das Climate Service Center Germany hat jetzt für jedes der 16 deutschen Bundesländer und Deutschland einen Klimaausblick veröffentlicht. Jeder Bericht fasst die Ergebnisse für Klimakenngrößen wie z.B. Temperatur, Hitzetage, Trockentage oder Starkregentage, auf wenigen Seiten zusammen. Die Berichte sind einheitlich aufgebaut und erlauben den regionalen Vergleich untereinander.

Wie kann ich die Bundesländer Ausblicke nutzen?

Leben und arbeiten Sie in Bayern? Ein Blick in den Klimaausblick verrät, dass Sie einem besonderen Risiko von längeren Hitzeperioden ausgesetzt sind, wenn keine wirksamen Klimaschutzmaßnahmen ergriffen werden. Das Risiko besteht ebenso in Schleswig-Holstein oder Mecklenburg-Vorpommern, aber in weniger starkem Ausmaß. Egal, wo Sie sich in Deutschland aufhalten, erwarten Sie ein Temperaturanstieg und eine Zunahme an Starkregentagen.

Bei den Klimaausblicken handelt es sich um eine konzeptionelle Weiterentwicklung des Berichts "Klimaausblick Brandenburg“, der in Kooperation mit dem Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg erarbeitet wurde. Die Datenanalyseverfahren der aktuellen Berichte beruhen auf der neuen GERICS-Software CLIMDEX und beinhalten eine Klassifizierung der Robustheit der Modellergebnisse. Da die Analysen standardisiert und voll automatisiert sind, bieten diese auch für zukünftige Entwicklungen eine gute Grundlage für vergleichbare und qualitätsgeprüfte Auswertungen.

Die Auswertungen der Klimaausblicke basieren auf Beobachtungsdaten aus dem HYRAS-Datensatz des DWD und auf Zukunftsprojektionen regionaler Klimamodelle. Die insgesamt 85 Simulationen mit einer Auflösung von 12,5 km wurden im Rahmen der EURO-CORDEX-Initiative von zahlreichen europäischen Forschungsinstitutionen durchgeführt, indem die Ergebnisse globaler Klimamodelle mit verschiedenen regionalen Klimamodellen verfeinert wurden. Sie erlauben dazu eine bestmögliche Abschätzung der gesamten Bandbreite an verfügbaren Zukunftsszenarien auf dem neusten wissenschaftlichen Stand.

Der Klimaausblick für Bundesländer soll Entscheidungsträgern vor Ort ein möglichst umfassendes Bild des derzeitigen Kenntnisstands bieten, inklusive der möglichen Unsicherheiten. Die Anpassung an den Klimawandel vor Ort kann so auf eine bessere Grundlage gestellt werden.

Download Klimaausblick für die deutschen Bundesländer


Ansprechperson


Dr. Susanne Pfeifer

Tel: +49 (0) 40 226 338 428

E-Mail Kontakt