Kontakt | Newsletter [ DE | EN ]
 
Projekt

DECM – Data Evaluation for Climate Models

Das Drittmittelprojekt “Data Evaluation for Climate Models" (DECM, C3S_51 Lot4) ist Teil des Copernicus Climate Change Service (C3S) des EU Copernicus Programms, das von der Europäischen Kommission verwaltet wird. C3S wird am Europäischen Zentrum für mittelfristige Wettervorhersage (EZMW, engl. European Centre for Medium-Range Weather Forecasts, ECMWF) durchgeführt, befindet sich derzeit noch in einer voroperationellen Phase und wird seine operationelle Arbeit voraussichtlich 2018 aufnehmen.

Ziel des C3S ist es, die politische Entwicklung in Europa in Bezug auf den Klimawandel zu unterstützen, die Planung von Klimaschutz- und Anpassungsmaßnahmen zu verbessern und die Entwicklung neuer Dienstleistungen mit einem Mehrwert für die Gesellschaft zu fördern. Als ein Element des C3S wird der Climate Data Store entwickelt, der Werkzeuge, Daten, Produkte und Dienstleistungen für eine Vielzahl von Benutzern zur Verfügung stellt. Das Projekt gehört zum Bereich „Evaluation und Qualitätskontrolle“ (Evaluation and Quality Control, EQC) des Climate Data Stores. Ziel des Vorhabens ist die Evaluierung und Förderung der Entwicklung von Klimaservices. Dies beinhaltet die Einschätzung der technischen und wissenschaftlichen Qualität des Dienstes sowie die Sicherung der Relevanz und des Mehrwerts für die Nutzer.

Als Teil von C3S beschäftigt sich das Projekt “Data Evaluation for Climate Models" mit der Qualitätssicherung für Multi-Modell-Klimaprojektionen auf globaler und regionaler Ebene. GERICS leitet hier die Analyse technischer und wissenschaftlicher Anforderungen verschiedener Nutzergruppen - von Experten aus der Klimawissenschaft, die die Daten selbst verarbeiten, bis hin zu Nicht-Experten aus der Praxis, die vorwiegend aufbereitete Informationsprodukte nutzen.

Der Bedarf der Nutzer wird durch zwei Methoden erfasst. Zunächst wird dieser anhand einer Literaturrecherche und basierend auf Ergebnissen aus früheren Projekten zusammengetragen. Darüber hinaus wird mit verschiedenen Nutzergruppen eine Onlineumfrage durchgeführt, um herauszufinden, was die potenziellen Nutzer des Climate Data Stores in Bezug auf Multimodellprodukte erwarten. GERICS trägt außerdem zu weiteren Arbeitspaketen des Projekts bei, unter anderem zur Bewertung der Verfügbarkeit und Nutzbarkeit von Multimodelldaten, wobei der Schwerpunkt im Projekt auf Daten des WCRP Coupled Model Intercomparison Project (CMIP) und des WCRP Coordinated Regional Climate Downscaling Experiment (CORDEX) liegt.

Kontakt


Dr. Juliane El Zohbi

Tel: +49 (0) 40 226 338 418

E-Mail Kontakt